Direkt zum Inhalt , Direkt zur Hauptnavigation

Lage Landkreis Barnim



BUNDES-Hotline
Corona-Sonderprogramme
Prüfen der Antragsberechtigung
Tel. 030 1200 21034
E-Mail: poststelle@bmwi.bund.de




Metallindustrielle im Finowtal

Download als pdf

Aktuelles

Bundesprogramm „Ausbildungsplätze sichern“ - 2.000 bis 3.000 € pro Ausbildungsplatz für Ausbildungsbetriebe

Die Ausbildungsprämie richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen (KMU) mit bis zu 249 Beschäftigten. Trifft das auf Ihren Betrieb zu, können Sie die Prämie erhalten, wenn Folgendes zutrifft: Ihr Betrieb ist in erheblichem Umfang von der Corona-Krise betroffen, schließt aber dennoch genauso viele Ausbildungsverträge für das Ausbildungsjahr 2020/2021 ab, wie im Durchschnitt der Jahre 2017/2018 bis 2019/2020. Die Prämie ist ein einmaliger Zuschuss von 2.000 Euro je Ausbildungsvertrag. 

Alternativ gibt es die Ausbildungsprämie plus, wenn Sie die Anzahl der Ausbildungsplätze in Ihrem Betrieb erhöhen, indem Sie zusätzliche Ausbildungsverträge schließen. In diesem Fall beträgt der Zuschuss einmalig 3.000 Euro je zusätzlichem Ausbildungsvertrag. 

Auch neu abgeschlossene Ausbildungsverträge für Berufsausbildungen, die im Betrieb fortgesetzt werden (sogenannte Ausbildungswechsler), können mit den oben genannten Prämien bezuschusst werden – sofern die Fördervoraussetzungen erfüllt sind. 

Beide Zuschüsse, Ausbildungsprämie und Ausbildungsprämie plus, werden nach der erfolgreich abgeschlossenen Probezeit ausgezahlt.

Gehört Ihr Betrieb einem Franchise-Unternehmen an, wird er in der Regel nicht dem Gesamtunternehmensverbund zugerechnet, sondern einzeln bewertet.

Verweis zur Arbeitsagentur >>>

Suchen & Finden

Seitensammlung

Funktionen ein-/ausblenden

'wirtschaft-barnim.de'

Keine Seiten in der Sammlung.

Inhalt drucken